Endlich wieder Durchblick

Seit einigen Jahren habe ich mit dem Gedanken gespielt, mir die Augen Lasern zu lassen um der bald anstehenden Gleitsichtbrille zu umgehen. Die Modernsten Laserzentren waren aber bis 2012 nur in Berlin oder weiter weg ansässig. Im Januar fand ich im Internet das Augen-und-Laserzentrum in Leipzig, die als erste in Ostdeutschland die neue, erst kürzlich von der NASA freigegebene I-Lasik Methode anwenden. Das war der Anlass, meine Bedenken über Bord zu werfen. Nach zwei ausführlichen Voruntersuchungen war es dann am 24.April so weit. Erst einmal kann ich bestätigen, dass die Laser-OP zwar nicht ganz angenehm, aber von einem schmerzhaften Eingriff weit entfernt ist.
Da ich mit +4,0 Dioptrien schon im Grenzbereich des machbaren war,  lag die Erfolgschance bei 85%. Umso erstaunter war ich, als ich nach der OP zum ersten mal die hohe Auflösung meines Smartphones bewundern konnte, ohne es am ausgestreckten Arm und Brille nur mehr schlecht als recht zu erkennen.
Nach einer weiteren OP, welches ein Problem das ich schon seit 3 Jahren hatte behoben wurde, hat sich auch die Fernsicht so verbessert, dass auch Autofahren ohne Brille möglich ist.

Ich bin begeistert 🙂

Noch ein Highlight!

Zusammen mit Ines, Johnny, Rosi und Christian haben wir uns mal so richtig im 3 Sterne Restaurant/Hotel Blauer Engel in Aue Kulinarisch verwöhnen lassen. Gourmet-Chefkoch, Benjamin Unger zauberte uns ein 3 Gänge Menü der Extraklasse. Hummer war mir bislang ja noch nicht auf den Teller gekommen, das war eine Primäre. Aber auch in einem Steak kann sich ein ungeahnter Genuss verbergen. Als Abschluss noch ein besonderes Dessert, einfach nur Genial. Benjamin machte mit uns dann noch eine Führung durch das neu Renovierte Hotel, was bald fertig gestellt wird. Da steckt unheimlich viel Kreativität mit Liebe zum Detail drin. Kann ich gar nicht alles aufzählen, schaut einfach mal auf den o.g. Link! Richtig genial ist aber der Wellnessbereich im Kellergewölbe sowie die eigene Brauereianlage mit kleinem Museum.

Wir haben uns natürlich auch mal über die Preise für Übernachtung erkundigt, erstaunlich, nicht viel Teurer als unser damaliges Etap Hotel in Hamburg, aber um Welten besser.

Wer mal in der Nähe ist sollte unbedingt mal reinschauen, kann ich nur empfehlen.

Kauftipp – Panasonic Full HD Video + Kamera

Aus Anlass unserer Ballon-Fahrt am 07.08., habe ich mir mal ein neues Teil zugelegt, um dieses Ereignis entsprechend aufnehmen zu können.
Habe dieses mit ein paar Probeaufnahmen getestet und bin schon erst mal durchaus begeistert.
Die Panasonic HX-WA10 ist sehr handlich und macht für diese Preisklasse durchaus brauchbare Aufnahmen.
Bei der Bearbeitung von Videos z.Bsp mit Magix sollte mal allerdings beachten, dass beim Export auch das Format MPG4 verwendet werden sollte, auch die Bildfrequenz von 30 sollte eingestellt werden, da es sonst Streifen, Verzerrungen sowie Laufzeitveränderungen geben kann. Muss ich aber auch noch genau Testen.
Die Fotoqualität ist aber schon mal bestechend. Es steht ein 12 Fach Optischer und ein 120 Digitaler Zoom zur Verfügung. Ein Bildstabilisator hilft natürlich bei großem Zoom. Siehe Fotos.

Original

Zoom 1 (12 Fach Optisch)

Zoom 2 (120 Fach Digital)

Scharf- unscharf

Neues Handy HTC HD7

Habe mich nun endlich mal dazu durch gerungen, mir ein neues Handy zuzulegen.
Das Handy selbst ist richtig gut.
Der Vertrag mit Internet Flat, SMS Flat in alle Netze, 120 Freiminuten in alle deutschen Netze für einen Festpreis von 25,00 € im Monat ist durchaus Akzeptabel.
ABER:
Das neue Betriebssystem von Windows – Winsows Phone7 ist mehr als eine Katastrophe!
Nicht nur das eine Synchronisation der Kontakte und Daten mit Outlook nicht mehr möglich ist, sondern nur noch über einen Exchange Server (wer will schon all seine Vertraulichen Daten ins Internet stellen) nein, nicht mal die Bluetooth Funktion ermöglicht eine Verbindung zwischen zwei Handys um Daten auszutauschen. Mit Windows Mobile 6.1 waren diese Funktionen problemlos möglich.
Ich will ja nicht hoffen, dass Windows auch im Desktopbereich zu Windows 3.11 zurückkehrt.
Ich hoffe nur, dass mit dem angekündigten Update welches demnächst erscheinen soll, die wichtigsten Probleme behoben werden.
Bis dahin kann ich ein Handy mit Windows Phone7 nicht empfehlen.

INFO: Kaspersky 2011

Habe heute die erste 5er Update Lizenz von Kaspersky 2011 bekommen!

Kann über die Version von 2010 installiert werden, ist dann noch gültig bis zum Ablauf der Version von 2010, erst dann ist der neue Registrierungcode für ein weiteres Jahr einzugeben.
Neu: das Design, jetzt wird Kaspersky auch in den Minianwendungen dargestellt.

Hi-Tech von Samsung

Haben uns nun endlich mal von unserem alten Stromverschwender getrennt.

Samsung kann nicht nur Festplatten, Fernseher, Kameras u.s.w bauen, nein, neuerdings gibt es auch Coole Kühlschränke im wahrsten Sinne des Wortes und da der Mediamarkt im Moment ein Sonderangebot hat, gab es einen neuen Geschirrspüler zum halben Preis dazu. Genial!!!

klick auf Foto für Vollbild

Sicherheitstipp – Guter Rat

Das kann bestimmt jeder nachvollziehen, wenn einem der Schlüsselbund abhanden kommt. Ist mir zum Glück noch nicht passiert.

Dennoch habe ich mir jetzt einen USB-Stick in Form eines Schlüssels zugelegt, den ich mit an meinem Schlüsselbund gehängt habe.


Dies hat zwei Vorteile.
1. hat man wichtige Dateien immer dabei, ebenfalls wichtige Sicherungen die natürlich durch ein Passwort geschützt sein sollten, ich benutze hierzu das Programm:

„TrueCrypt“ zusätzlich –  Deutsche Sprachdatei
2. kann man eine kleine Textdatei (txt) im ungeschützten Bereich erstellen, in die man einen angemessenen Finderlohn anbietet. Heutzutage wird jeder nachschauen was auf dem Stick wohl zu finden ist. Allerdings sollte man es natürlich tunlichst unterlassen seinen Namen und die Adresse da zu hinterlassen, das wäre ja eine Aufforderung da nach zuschauen was alles zu holen ist. Ich selbst habe meine Dienststelle angegeben. Möglich ist natürlich auch eine Handynummer die aber nicht im Telefonbuch (Rückwärtssuche möglich) stehen sollte.
Meine Inspiration war eigentlich eine Jacke, die bei mir auf Arbeit vergessen wurde, mit einem großen Schlüsselbund und einen MP3 Player, auf dem leider nur Musik war, aber keine Hinweise auf den Besitzer – Schade! Da hängt sie noch heute.

Kaufempfehlung – LT für 599 €

Sohn hat heute sein verspätetes Geburtstagsgeschenk erhalten.
Wer vorhat, sich einen günstigen Laptop zu kaufen, dem empfehle ich mal zu Mediamarkt zu gehen.
Das beste Preis-Leisungsverhältnis hat im Moment der Packard Bell EasyNote LJ65.
Kostet 699,00 € man bekommt allerdings noch einen Gutschein von 100,00 €

Kartenleser: Ja
Farbe: Schwarz
Prozessor: Intel®
Display (cm): 43.2 cm
Display (Zoll): 17.3 “
Display-Eigenschaften: Widescreen, glänzend
Display-Auflösung: 1600 x 900 Pixel
Laufwerk: DVD-Brenner
Blu-ray Disc™ Laufwerk
Grafik-Prozessor: nVidia GeForce GT 240M
Grafik-Speicher: 1024 MB
Grafik-Typ: nVidia
Festplatte: 320 GB
Festplatten-Drehzahl: 5400 U/min
Festplatten-Typ: SATA (150MB/s)
Schnittstellen: VGA
1x HDMI-Anschluss
Kopfhörer/Line-Out
Mikrofon/Line-In
1x RJ45 (LAN)
Netzwerk: 10 / 100 / 1000 MBit/s
Typ: EASYNOTE LJ65-DT-074GE
Betriebssystem: Microsoft Windows® 7 Home Premium
Prozessor: Intel®Core™ 2 Duo T6600 (2 x 2,2 GHz)
Arbeitsspeicher: 4096 MB
Speichertyp: DDR3-RAM
Webcam: Ja
Widescreen-Display: Ja
Wireless LAN: 11/ 54 / 300 MBit/s
Prozessor / Hersteller: Intel
Prozessor / Taktfrequenz: 2.2 GHz